Neue DruckSache: CDU-Fraktion drängt auf massive Förderung im Bereich „Künstliche Intelligenz“ Mohring: „Thüringen muss von den in Aussicht gestellten Professuren und KI-Zentren profitieren“
Ds 07 2019

Erfurt – In der Juli-Ausgabe der DruckSache hat der wissenschaftliche Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (KI), Prof. Dr. Philipp Slusallek, vor einer Abwanderung zahlreicher KI-Experten aus Deutschland gewarnt. „Viel zu viele der guten Köpfe gehen weg, weil die Arbeitsbedingungen nicht passen“, sagte Slusallek im Doppelinterview mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring. Der Unionspolitiker forderte mit Blick auf die Ende 2018 vorgestellte KI-Initiative der Bundesregierung, dass auch der Freistaat von dieser Förderung profitiert. „Ich setze klar darauf, dass Thüringen bei den in Aussicht gestellten 100 neuen Professuren und den zwölf KI-Zentren berücksichtigt wird“, erklärte Mohring.

Die neue DruckSache haben am heutigen bzw. in Teilen Thüringens erst am kommenden Mittwoch etwa 1,1 Millionen Thüringer Haushalte in ihrem Briefkasten. Die Zeitung der Landtags-CDU erscheint seit März 2017 im Zwei-Monatsrhythmus. Weitere Themen der 16. „DruckSache“-Ausgabe sind unter anderem die aktuellen parlamentarischen Initiativen der CDU-Fraktion: So sollen nach dem Willen der CDU-Verkehrspolitiker per Modellversuch 16-jährige Jugendliche in Begleitung eines Erwachsenen Auto fahren dürfen. Ein weiterer in der DruckSache vorgestellter CDU-Antrag soll es Thüringens Ordnungsbehörden ermöglichen, an besonders sensiblen Orten Messerverbote anzuordnen. Ebenfalls in der aktuellen Ausgabe werden die Ergebnisse einer kleinen Anfrage des gesundheitspolitischen Sprechers der Landtagsfraktion, Christoph Zippel, vorgestellt: Er hat die Pläne der Landesregierung entlarvt, die einen staatlich finanzierten Drogen-Test vorsehen, der es Dealern ermöglicht, auf Kosten des Steuerzahlers die Reinheit ihres Stoffs zu testen.

Erweitert wird das Angebot der DruckSache auch dieses Mal im Internet: Auf www.drucksache.info ist wieder ergänzendes Video-Material abrufbar – diesmal von Prof. Dr. Philipp Slusallek sowie zur Print-Reportage über die Mühlhäuser Werkstätten für behinderte Menschen, wo Inklusion auch jenseits des allgemeinen Arbeitsmarktes gelebt wird.

Alle bisher erschienenen Ausgaben der „DruckSache“ gibt es auf der Website auch als pdf-Datei zum Herunterladen.

Zur neuen Ausgabe der „DruckSache“ auf unserer Website:

https://www.cdu-landtag.de/dru...

Felix Voigt

Stellv. Pressesprecher