Meine Heimat ist das Altenburger Land, hier lebt meine Familie, hier lebe ich seit der Geburt.
Simone Rede Im Lt

Meine Heimat ist das Altenburger Land, hier lebt meine Familie, hier lebe ich seit der Geburt.

2014 schenkten mir die Bürger des Wahlkreises 43 ihr Vertrauen. Seitdem bin ich direkt gewähltes Mitglied im Thüringer Landtag. Während dieser Zeit durfte ich noch intensiver die schönen Städte und Gemeinden mit ihren Einwohnern kennenlernen. Viele Anliegen wurden an mich herangetragen, die ich als Entscheidungsgrundlage mit in den Landtag nahm. Dort bin ich im Haushalts- und Finanzausschuss, im Petitionsausschuss sowie in der Strafvollzugskommission tätig. Gemeinsam mit der CDU-Fraktion setze ich mich für die Interessen der Thüringer Bürger ein. Hierbei liegt mir mein Wahlkreis, das Altenburger Land, natürlich besonders am Herzen. Ein besonderes Bedürfnis war für mich, den Bürgern aus den Brunnendörfern zu helfen.

Das Ehrenamt konnte ich konkret durch Lottomittel unterstützen aber auch private Spenden von mir schafften die Voraussetzungen zur Umsetzung von Vorhaben. So konnte z. B. die Feuerwehr Heukewalde eine Wasseranstaustation anschaffen und die Jugendfeuerwehr Thonhausen-Schönhaide-Wettelswalde erhielt Liegen für das Zeltlager.

Die Sorgen und Probleme der Bürger aus den ganz unterschiedlichsten Bereichen aufzunehmen und festzustellen welche Lösungsmöglichkeiten es gibt, ist Arbeitsinhalt im Petitionsausschuss. Probleme wie Straßenausbaubeiträge, Wasser- und Abwasseranschluss, Windkraftanlagen, Unterrichtsausfall, die Sicherheit der Bürger u. v. m. sind hervorgebrachte Themen, die nicht nur im Altenburger Land einer Lösung bedürfen, sondern thüringenweit. Dafür möchte ich mich in den nächsten Jahren wieder einsetzen.

Unsere Kinder und Enkelkinder sollen eine gute Zukunft haben und die besten Voraussetzungen für ihr Leben. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, mich persönlich über Betreuungsmöglichkeiten in den Kita´s, über kleine und große Schulstandorte bis hin zum Hort zu informieren. In fast allen Einrichtungen zu Besuch, konnte ich im Dialog mit Schülern, Erziehern und Lehren erfahren, wo der Schuh drückt. Besonders gravierend ist der derzeitige Unterrichtsausfall. Diese Schüler haben nicht genügend Zeit den Unterrichtsstoff zu vertiefen und so entsteht ein Nachteil gegenüber den Schülern, wo Unterricht planmäßig durchgeführt werden kann. Die jetzige Regierung deklariert vorher schon als befristet eingestellte Lehrer dann mit Übernahme als Neueinstellung. Somit kann es nicht besser werden, es hört sich nur besser an. Hier sind andere Lösungsansätze gefordert, die auch den Erhalt von kleinen, wohnortnahen Schulen gewährleisten.

Mein ganzer Einsatz gilt unserer Heimat, wo ich geboren, aufgewachsen und tief verwurzelt bin. Sie ist liebens- und lebenswert. Lassen Sie uns gemeinsam an einem Strang ziehen, um die Zukunft des Altenburger Landes zu sichern. Nur ein offenes Ohr und kein Beschönigen von Problemen schaffen gute Voraussetzungen für eine zeitgemäße, zukunftsorientierte und bürgernahe Politik. Dazu möchte ich weiter nah bei den Menschen sein und im Dialog mit Ihnen die Zukunft gestalten.

Dafür bitte ich um Ihre Stimme.

Ihre Simone Schulze

Wahlkreis 43, Altenburger Land I