Simone Schulze besucht auf der 25. Regionalmesse Ostthüringen 2019 "Jugend forscht - Schüler experimentieren" Teilnehmer aus dem Wahlkreis
Image1 2

In diesem Jahr fand die Ostthüringer Regionalmesse "Jugend forscht - Schüler experimentieren" bereits zum 25. Mal statt. Wie schon in den letzten Jahren nutzte Simone Schulze einen Rundgang auf der Messse, um auch die Schülerinnen und Schüler aus dem Altenburger Land an ihren Ständen zu besuchen. Dabei konnte man gar nicht genug staunen. Die Themen mit denen sich die jungen Forscherinnen und Forscher beschäftigen waren vielfältig. Schmöllner Regelschüler machten sich darüber Gedanken, wie Hüte bzw. Zylinder hergestellt werden. Ein Handwerk, das vom Aussterben bedroht ist. Kati Schöne und Julia Fuchs gaben Tipps zum Umgang und der Lagerung von Lebensmitteln um die Schimmelbildung zu verringern. Maximilian Wagner hingegen entwickelte ein Bildkomprimierungsalgorithmus. Die Regelschülerinnen aus Rositz beschäftigten sich mit Industriehanf und was man alles daraus herstellen kann. Und Schmöllner Gymnasiatinnen machten sich darüber Gedanken, ob man die CO2 Emission infolge des Schülerverkehrs am Roman-Herzog-Gymnasium verringern kann. "Viele tolle Projekte die nicht einfach in einer Schublade verschwinden sollten", so Simone Schulze Schulze.