Schüler der Regelschule Dobitschen sprachen mit Simone Schulze über ihre Arbeit im Landtag

Im März erhielt die Landtagsabgeordnete Simone Schulze eine Anfrage der Regelschule Dobitschen. Sie sollte die Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klasse über ihre Arbeit im Thüringer Landtag informieren. Eine Bitte, der Simone Schulze gern nachkam. "Es ist mir wichtig den Schülern das Verständnis für Politik und Demokratie näher zu bringen. ", so Schulze.

Frau Schulze erklärte die Arbeit im Landtag und der verschiedenen Gremien mit ihren Arbeitsschwerpunkten. So erfuhren die Teilnehmer, dass nicht nur in den Ausschüssen gearbeitet wird, sondern auch in Arbeitskreisen. Fraktionsintern werden dabei die Ausschusssitzungen vorbereitet. Als Mitglied im Petitionsausschuss und im Haushalts- und Finanzausschuss konnte Simone Schulze einen Überblick über ihre persönliche Arbeit im Landtag geben. Im Hinblick auf das Wahljahr 2019 erklärte sie den Anwesenden, wie man ein Direktmandat erhält bzw. über einen Listenplatz gewählt wird. Die Schüler waren auch gut vorbereitet. Sie fragten die Abgeordnete zum Beispiel nach der finanziellen Situation der Abgeordneten und nach ihrer Freizeit. Fragen die Simone Schulze offen und ehrlich beantwortetet.

Im September besuchen die beiden Klassen auf Einladung der Abgeordneten den Thüringer Landtag. Dann können die Schülerinnen und Schüler an einer Plenarsitzung teilnehmen und sich selbst eine Bild über die Arbeit im Landtag machen.