Simone Schulze für Landtagswahl 2019 als Direktkandidatin nominiert
Simone Nach Der Wahl 3

Simone Schulze (CDU) erneut für Kandidatur zur Landtagswahl 2019 nominiert

Am vergangenen Wochenende fand die Wahl des Wahlkreisbewerbers Altenburger Land I, für den 2019 zu wählenden 7. Thüringer Landtag, statt. Simone Schulze, seit 2014 Landtagsabgeordnete (CDU) für den Wahlkreis 43 Altenburger Land I stellte sich erneut zur Wahl. Der Ortsverband Schmölln hatte bereits einstimmig zur Mitgliederversammlung im Oktober seine Unterstützung zugesagt. Am Wahltag sprachen sich der Generalsekretär der CDU-Thüringen Raymond Walk, der Kreisvorsitzende Uwe Melzer sowie der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel für die Nominierung aus. Zur Kandidatenvorstellung berichtete Frau Schulze über die Themen und Tätigkeitsschwerpunkte ihrer Arbeit im Landtag. Als Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss, Petitionsausschuss und der Strafvollzugskommission, ist ihre Ausschusstätigkeit sehr umfangreich und zeitaufwendig. Herr Walk lobte die ausdauernde und kompetente Arbeitsweise seiner Kollegin, welche schon nach kurzer Einarbeitungszeit Dank ihres großen Pflichtbewusstseins fester Bestandteil der Fraktion gewesen sei. „Gern möchte ich meine Erfahrungen und mein Wissen in einer weiteren Legislatur nutzen“, so Simone Schulze „und mich weiterhin z.B. für bestehende Schulstandorte gemäß dem Motto: kurze Beine – kurze Wege und gute Bildung einsetzen, sowie um nur noch ein Beispiel zu nennen, mich für eine verbesserte Personalsituation und Ausstattung bei der Polizei stark machen.“ Beim anschließenden Wahlgang sprachen sich dann 76,5 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder des Kreisverbandes Altenburger Land für die erneute Kandidatur der Schmöllnerin aus.